Eisenbahnfreunde Aken e.V.

Aktuelles

 

Startseite

 

Fahrplan

 

Aktuelles

 

Verein

 

Geschichte

 

Aktivitäten

 

Fotogalerien

 

Links

 

Impressum

 

Datenschutzerklärung

 

 

Aktuelles zur Bahnstrecke Köthen – Aken

 

Die Eisenbahnfreunde Aken konnten leider Corona bedingt in den letzten zwei Jahren keine Fahrten anbieten.

Dies könnte sich hoffentlich in diesem Jahr ändern.

Zurzeit planen wir zum Akener Stadtfest (vom 19.08. bis 21.08.2022) an ein oder zwei Tagen einen Sonderverkehr von Köthen nach Aken und weiter bis Aken-Ost (Friedhof).

Wir stehen in Verhandlungen mit zwei Eisenbahnverkehrsunternehmen und prüfen die Finanzierung der Verkehre. Gefahren werden soll entweder mit einem historischen Triebwagen oder mit einem modernen Triebwagen.

Nachdem in 2021 die letzte planmäßige Güterverkehrsleistung von Bitterfeld nach Aken verkehrte, ist es auch in diesem Bereich ruhig geworden. Es bleibt zu hoffen, dass sich hier wieder etwas bewegt und neue Verkehre erschlossen werden. Hoffnungsträger sind die Ansiedlung neuer Firmen auf dem Gelände des ehemaligen Magnesitwerkes.

Die Strecke Köthen - Aken selbst ist mittlerweile wieder in einem guten Zustand. Durch die Gleisbauarbeiten von Köthen bis Trebbichau sind viele Schadstellen beseitigt worden und der Vegetationsrückschnitt im Bereich Aken macht ein sicheres Fahren wieder möglich.

Das Bahnhofsgebäude in Aken hat in den letzten Jahren einiges an Vandalismus aushalten müssen. Der Besitzer dieser Immobilie scheint nicht daran interessiert hier etwas zu ändern und in sein Eigentum zu investieren.

Das ehemalige Stellwerk in Aken ist in einem bedauernswerten Zustand. Dort wurde alles Brauchbare entwendet und der Rest teilweise zerstört, selbst das ehemalige Vorsignal am Überweg Mennewitz wurde nicht verschont.

Bleibt zu hoffen dass wir zum diesjährigen Stadtfest wieder mit ein paar Zügen die Strecke bereisen und den Eisenbahnbegeisterten aus Aken und Umgebung eine Freude bereiten können.

 

 

 

 

 

 

Wir suchen zur Vervollständigung unserer Sammlung Fotos und Unterlagen des Bahnhofes Trebbichau

und deren Anschlußbahnen Solvay/Orbitaplast Osternienburg und Werk Trebbichau.